Seewolf

 

Funkrufname: Wasserwacht Lindau 99/10

Baujahr: 1999

Hersteller: Werft Ludwigshafen

Ausbau: Motorrettungsboot

Besatzung: 0/1/4/5

Beschreibung: Der „Seewolf“ ist ein Boot der Kreiswasserwacht Lindau, wird aber im Einsatzfall von der SEG Lindau besetzt.

Auf Grund seiner Bauart und Ausstattung ist der „Seewolf“ auch für Einsätze bei schwerem Sturm geeignet. So verfügt das Boot über eine geschlossene Kabine, und 2 Antriebsmaschinen der Firma xxx. 

Auf dem „Seewolf“ ist Material für die Wasserrettung verlastet wie z.B. Schutzausrüstung für Wasserretter, Rettungsboje, Wurfsäcke, diverse Leinen und Taue, Fernglas, Spineboard, Taschenlampen, Kartenplotter mit Sonar, uvm.

Für die medizinische Versorgung ist ein Notfallrucksack und ein AED (automatischer externer Defibrillator) verlastet. Des weiteren ist eine Krankentrage in der Kabine fest verbaut.

Für Schleppeinsätze wird ein diverses Material vorgehalten, unter anderem mehrere schwimmfähige Schleppleinen in unterschiedlicher Stärke und Länge, sowie ein Treibanker.

Ebenso ist eine Feuerlöschpumpe fest im Boot verbaut. Zum Löschen oder lenzen ist dazugehöriges Schlauchmaterial vorhanden.

Bei größeren Suchen auf dem Bodensee werden durch die im Einsatz befindlichen Einsatzboote sogenannte Suchketten gebildet. Hier fungiert der „Seewolf“ meist als Führungsschiff. Hierfür steht auf dem Boot ein eigener Funkarbeitsplatz zur Verfügung.

Baracuda

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.